Anzeige

Wien: Beiden TASS-Mitarbeitern Akkreditierung entzogen

Grund sei eine „negative Sicherheitseinschätzung“.

11.06.2024 16:24
red01
Pixabay

Die österreichischen Behörden haben im April 2024 nicht nur dem TASS-Korrespondenten Iwan Popow, sondern auch seiner ebenso in Wien tätigen TASS-Kollegin Arina Dawidjan „aufgrund einer negativen Sicherheitseinschätzung“ die Akkreditierung entzogen. Dies erklärte das Innenministerium auf Anfrage der APA. Popow verließ laut russischem Außenministerium Österreich am 7. Juni, woraufhin Russland der ORF-Korrespondentin Maria Knips-Witting die Akkreditierung entzog.

Dawidjan befand sich laut APA-Informationen am Montag noch in Wien. „Der TASS steht es frei, neue Korrespondenten zur Akkreditierung anzumelden. Dem geht eine Sicherheitsüberprüfung der dafür zuständigen Inlandsbehörde voran“, informierte ein Sprecher des Innenministeriums. Nähere Auskünfte könne man auf Grund des Persönlichkeits- und Datenschutzes nicht erteilen, erläuterte er.

Als Reaktion auf die erzwungene Ausreise des russischen Agenturjournalisten Popow war am Montag mit Knips-Witting einer von zwei Korrespondentinnen des ORF in Moskau laut russischem Außenministerium als „Spiegelmaßnahme“ ebenso die Akkreditierung entzogen und sie zum Verlassen des Landes aufgefordert worden.

Diese Entscheidung der russischen Behörden entbehre jeder Grundlage und sei völlig ungerechtfertigt, erklärte eine Sprecherin des österreichischen Außenministeriums. „Das ist ein weiterer eklatanter Angriff auf die Pressefreiheit in Russland“, betonte sie. Die österreichische Botschaft in Moskau sei mit der betroffenen Journalistin in engem Austausch.

 

Redaktionsrat verfasst Offenen Brief

Auch der ORF-Redaktionsrat protestierte gegen die angekündigte Ausweisung seiner Russland-Korrespondentin. In einem Offenen Brief an die russische Botschaft kritisierte die ORF-Redaktionsvertretung „einen direkten Angriff auf die Medienfreiheit“, den sie scharf verurteile. „Maria Knips-Witting ist eine mutige und fachkundige Journalistin, deren unabhängige Berichterstattung aus Russland und Ländern der ehemaligen Sowjetunion eine wichtige Informationsquelle für ein Millionenpublikum in Österreich ist.“ Der ORF-Redaktionsvertretung sei es wichtig, weiterhin eine unabhängige und umfassende Berichterstattung aus Russland für das österreichische Publikum sicherzustellen.

Die österreichische Entscheidung kommt sichtlich auch für die staatliche russische Nachrichtenagentur überraschend. Erst im vergangenen Jahr waren die im russischen Staatseigentum stehenden Redaktionsräume und Wohnungen der TASS in Wien-Wieden für knapp 140.000 Euro renoviert worden. Und nachdem seit zumindest 20 Jahren jeweils nur ein Korrespondent der TASS in Wien tätig gewesen war, berichteten seit dem vergangenen Jahr gleich zwei Journalisten.

 

apa

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag teilen
Thema

Pressefreiheit

Pressefreiheit bezeichnet das Grundrecht von Medien, Informationen und Meinungen frei und ohne staatliche Zensur oder Einmischung zu verbreiten und zu veröffentlichen.

Zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren