Skip to content

Neuer Technik- Trend

Online- Radio per Smartphone ist angesagt
© Pixabay

Eine Umfrage in den USA von TechSurvey 2021 zum Thema Online- Radio und Musikkonsum, ergab dass der Anteil der Smartphone- und Tablet- Besitzer, die Musik aus dem Internet herunterladen, bei 72 Prozent liegt. Der Trend: Je j√ľnger die Nutzer sind, desto st√§rker nehmen sie auch das digitale Angebot in Anspruch. In der Generation Z, das hei√üt bis 25 Jahre, sind es 90 Prozent, bei den √Ąltesten nur 55 Prozent. Diese Umfrage wurde von Jacobs Media in Auftrag gegeben.

Bei der Nutzung des US- Rundfunks dominieren die regionalen Stationen, die Jacobs Media als P1- Stationen bezeichnet. 53 Prozent greifen darauf zur√ľck. Gefolgt von YouTube, Pandora und Spotify. Rund 60 Prozent der Besitzer von Mobilger√§ten wissen, dass ihre P1- Station √ľber eine App verf√ľgt und mehr als jeder Dritte hat diese heruntergeladen.¬†

Auch wenn es so scheint, als w√ľrden Akzeptanz- und Nutzungsraten f√ľr neue Technologien fast immer j√ľngere Bev√∂lkerungsgruppen beg√ľnstigen, scheinen die Bewertungszahlen in die entgegengesetzte Richtung zu gehen. Nur 50 Prozent der Befragten der Generation Z bewerten ihre P1- Stationen als ausgezeichnet. Das sind zehn Punkte weniger als bei den √§ltesten Gruppen. Jacobs Media erkl√§rt sich die Entwicklung so: J√ľngere Nutzer seien normalerweise technisch versierter und k√∂nnen daher ihre P1- App mit vielen anderen vergleichen, was zur Folge hat, dass sie schwerer zu beeindrucken sind. Die Angeh√∂rigen der √§ltesten Generation seien in der Regel weniger technikaffin. Sie w√ľrden sich daher eher freuen, wenn sie die M√∂glichkeit bek√§men, den Sender aus ihrer Heimatstadt einfach auf dem Mobilger√§t zu empfangen.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner