Skip to content

Musik-App soll Psychotherapeuten ersetzen

Wissenschaftler wollen mit spezieller Folge von Songs gezielt die Stimmung des Users heben
©unsplash

Genau zuhören: Spezielle Musik soll die Stimmung heben

Musik kann in vielen F√§llen den Therapeuten ersetzen, wenn es darum geht, Depressionen und Niedergeschlagenheit zu bek√§mpfen. Man Hei Law von der Hong Kong University of Science and Technology hat auf dem Treffen der Acoustical Society of America eine App vorgestellt, die f√ľr User benutzerdefinierte Musikwiedergabelisten zur √úberwindung von emotionalen Tiefs erstellt.

Universelle Sprache

“Als universelle Sprache der Menschheit kann Musik den k√∂rperlichen und emotionalen Zustand einer Person erheblich beeinflussen. Zum Beispiel kann sie Menschen helfen, Schmerzen zu bew√§ltigen. Wir haben diese App als Erste-Hilfe-Strategie entwickelt, um Emotionen auszugleichen”, sagt Law. Die App kann von Menschen verwendet werden, die aufgrund von Schamgef√ľhlen, Unzul√§nglichkeit oder Misstrauen keine Beratung oder Behandlung von einem Therapeuten erhalten m√∂chten. Die App zielt darauf ab, sie in eine positivere Stimmung zu versetzen.

Angehende Nutzer m√ľssen drei von der App bereitgestellte Frageb√∂gen ausf√ľllen, um ihren emotionalen Status zu messen und die Infos zu liefern, die zum Erstellen einer Wiedergabeliste ben√∂tigt werden. Aktuelle Emotionen und langfristige Emotionsstatus werden mit einem bildlichen Bewertungs-Tool gemessen, das hilft, Emotionen in Bezug auf Energieniveau und Stimmung zu identifizieren. Das Energieniveau kann von hoch, mittel bis niedrig reichen und die Stimmung als positiv, neutral oder negativ registriert werden. Ein Patientengesundheitsfragebogen und ein allgemeines Angstst√∂rungs-Screening werden ebenfalls verwendet, um personalisierte Musiktherapiebehandlungen zu etablieren.

Emotionale Zustände

Durch die Bestimmung des emotionalen Zustands des Benutzers erstellt die App eine benutzerdefinierte Wiedergabeliste von Songs mit einer von drei Strategien: Trost, Entspannung oder erhebend. Tr√∂stende Musik spiegelt die Energie und Stimmung des Benutzers wider, w√§hrend entspannende Musik eine positive, niedrige Energie liefert. Erhebende Musik ist auch positiv, aber energiegeladener. “In unseren Experimenten haben wir herausgefunden, dass entspannende und erhebende Methoden die Zuh√∂rer signifikant von negativen zu positiveren emotionalen Zust√§nden bewegen k√∂nnen. Vor allem wenn die Zuh√∂rer in einer neutralen Stimmung sind, k√∂nnen alle drei vorgeschlagenen Methoden deren Emotionen zum Positiven hin ver√§ndern”, so Law.

PTE/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner