Skip to content

Apple-Entwicklerkonferenz beginnt am 5. Juni – VR-Brille erwartet

WWDC erneut als Online-Version
©pexels

Apple hat seine diesj√§hrige Entwicklerkonferenz, bei der der Einstieg ins Gesch√§ft mit VR-Brillen erwartet wird, f√ľr den 5. bis 9. Juni angesetzt. Die diesj√§hrige WWDC (Worldwide Developers Conference) werde erneut in einem Online-Format stattfinden, gab der iPhone-Konzern am Mittwoch bekannt. Am ersten Tag solle es aber ein Event f√ľr Entwickler und Studenten im Hauptquartier in Cupertino geben.

Bei der j√§hrlichen WWDC gibt Apple traditionell einen Ausblick auf die Neuerungen in seiner Software, die ab dem Herbst eingef√ľhrt werden. Entwickler sollen dadurch die M√∂glichkeit bekommen, ihre Apps √ľber den Sommer darauf vorzubereiten.

F√ľr die diesj√§hrige Auflage wird jedoch laut Medienberichten der Vorsto√ü in eine neue Produktkategorie erwartet. Unter anderem der Finanzdienst Bloomberg berichtete, dass Apple eine Brille zur Anzeige virtueller Realit√§t (VR) ank√ľndigen wolle, die einige Monate sp√§ter auf den Markt kommen werde. Das Ger√§t solle auch mit Hilfe von Kameras die reale Umgebung auf ihren Displays einblenden k√∂nnen. Das Bild zur WWDC-Ank√ľndigung erinnert passenderweise an eine Linse.

Apple setzt schon seit Jahren auf die sogenannte erweiterte Realit√§t (Augmented Reality, AR), bei der digitale Objekte zum Beispiel auf einem Display in reale Umgebungen eingeblendet werden. Als Ziel des Konzerns gelten leichte Brillen mit durchsichtigen Gl√§sern – aber mit Technologie, die f√ľr zus√§tzliche Informationen ins Blickfeld der Nutzer bringen kann. Experten zufolge d√ľrfte es allerdings noch Jahre dauern, bis das in kompakter Gr√∂√üe und mit l√§ngerer Batterielaufzeit m√∂glich sein wird.

Das erste Apple-Headset soll deshalb laut Medienberichten eher an eine Skibrille erinnern. Aktuelle Anbieter von VR-Brillen wie der Facebook-Konzern Meta und HTC haben ähnlich aussehende Geräte im Angebot. Die Apple-Brille soll den Medienberichten zufolge mit einem Preis von 3.000 Dollar aber deutlich teurer sein.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner