Skip to content

YouTube Music macht Spotify Konkurrenz

Musik-Streaming-Service erlaubt Usern jetzt, Inhalte kostenlos auf Smart Speakern abzuspielen.
© Unsplash

Der Musik-Streaming-Service YouTube Music erlaubt Usern seines kostenlosen Angebots ab jetzt, Inhalte auf GerÀten wie Lautsprechern oder Smart Speakern abzuspielen. Bislang hatten nur Premium-Kunden diese Möglichkeit. YouTube-Mutter Google will ihren alten Streaming-Dienst Google Play Music bald durch YouTube Music ersetzen.

“Kampf um Nutzerschnittstelle”

“YouTube versucht mit diesem Angebot, stĂ€rker an Spotify heranzukommen. Die App hat mit ‘Connect’ bereits Musik vom Smartphone auf den Lautsprecher gebracht. In diesem Bereich findet ein harter Kampf um die Nutzerschnittstelle statt. Services wie Musik werden immer stĂ€rker ‘ambient’, also zu einem Teil des Lebensbereiches. Vor allem Smart Speaker sind dafĂŒr wichtig und YouTube braucht in diesem Bereich mehr Marktanteile”, sagt Digitalisierungsexperte Thomas R. Köhler http://thomaskoehler.de gegenĂŒber pressetext.

Neben dem kostenlosen Übertragen auf verschiedene GerĂ€te im Haushalt, können Nutzer von YouTube Music den Service auch besser mit dem Google Assistant bedienen. Sie können dem Smart Speaker den Namen einer Playlist nennen, woraufhin er diese abspielt. Bisher war das noch nicht möglich und der Assistant konnte nur zufĂ€llige Listen wiedergeben.

Charts auf YouTube Music

Eine weitere Neuerung auf YouTube Music sind globale Charts. In 57 verschiedenen LĂ€ndern können Anwender sehen, wer dort die jeweils am meisten gespielten Songs und Musikvideos auf YouTube sind. Der Streaming-Service zeigt außerdem die populĂ€rsten KĂŒnstler und neueste Musik-Trends an.

 

Pressetext/Red

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner