Skip to content

WhatsApp, YouTube und Instagram von Jugendlichen am liebsten genutzt

Laut Jugend-Internet-Monitor 2023 pendelt sich Social-Media-Nutzung auf hohem Niveau ein - Gaming-Netzwerk Discord verliert Nutzerinnen und Nutzer - Foto-App BeReal als Aufsteiger
©pixabay

Österreichs Jugend ist weiter stark auf Social-Media-Plattformen unterwegs. Nach Spitzenwerten in der Pandemie hat sich die Nutzung nun auf einem hohen Niveau eingependelt, wie der Jugend-Internet-Monitor 2023 von Saferinternet.at zeigt. WhatsApp, YouTube und Instagram bleiben die drei beliebtesten Plattformen. Das vor allem in der Gaming-Szene gern verwendete Netzwerk Discord verliert Nutzerinnen und Nutzer in Österreich. Aufsteiger ist die Instant-Foto-App BeReal.

Der Monitor vom Institut fĂŒr Jugendkulturforschung wurde mit UnterstĂŒtzung des Jugendstaatssekretariates im Bundeskanzleramt wie jedes Jahr ermittelt. Seit acht Jahren zeigt die Erhebung, wie soziale Medien von Österreichs Jugendlichen genutzt werden. 400 Jugendliche aus ganz Österreich im Alter von elf bis 17 Jahren nahmen an der fĂŒr diese Bevölkerungsgruppe reprĂ€sentativen Online-Befragung teil.

An der Spitze der beliebtesten Internetplattformen österreichischer Jugendlicher lagen auch in diesem Jahr WhatsApp (Nutzung insgesamt: 96 Prozent, davon tÀglich 91 Prozent), YouTube (insgesamt 94 Prozent, davon tÀglich 59 Prozent) und Instagram (insgesamt 75 Prozent, davon tÀglich 71 Prozent). Danach folgen schon die Foto-Sharing-App Snapchat (insgesamt 69 Prozent, davon 76 Prozent tÀglich) und die Video-App TikTok (insgesamt 68 Prozent, davon 80 Prozent tÀglich), die praktisch auf demselben Niveau wie im Vorjahr liegen.

APA/Red.

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner