Skip to content

TikTok gab keine US-Daten an chinesische Regierung weiter

Firmenchef Chew steht am Donnerstag US-Kongressausschuss Rede und Antwort
©unsplash

Kurz vor der Anhörung im US-Kongress werden Einzelheiten der Aussagen des Firmenchefs Shou Zi Chew bekannt. “TikTok hat niemals Daten von US-Nutzern an die chinesische Regierung weitergegeben oder eine entsprechende Anfrage erhalten. Auch wĂŒrde TikTok einer solchen Anfrage nicht nachkommen, sollte sie jemals gestellt werden”, wird Chew am Donnerstag aussagen, wie aus der am Dienstagabend veröffentlichten Stellungnahme hervorgeht.

Die TikTok-Mutter ByteDance sei nicht im Besitz oder unter der Kontrolle einer Regierung oder staatlichen Einrichtung. “Lassen Sie mich das unmissverstĂ€ndlich sagen: ByteDance ist kein Vertreter Chinas oder eines anderen Landes.” Am Donnerstag soll Chew einem US-Kongressausschuss wegen einer möglichen Weitergabe von Nutzerdaten an die Regierung in Peking und anderen Themen Rede und Antwort stehen.

APA/Red.

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner