Skip to content

Salzburger Festspiele mit 1,5 Mio. Zusehern

Quotenhit ist "Jedermann".
© SF / Matthias Horn

Jedermann 2020: Tobias Moretti (Jedermann), Gustav Peter W√∂hler (Dicker Vetter), Tino Hillebrand (D√ľnner Vetter)

Mehr als 1,5 Millionen Menschen haben Auff√ľhrungen der Salzburger Festspiele am vergangenen, ersten Festivalwochenende im TV und im Kino gesehen. Der Quotenhit war laut einer Aussendung der Festspiele der “Jedermann”. Die √úbertragung auf ORF 2 erreichte im Schnitt 411.000 Zuseher und erzielte damit das beste Ergebnis seit der “Traviata”-√úbertragung im Jahr 2005.

Im Bayerischen Fernsehen verfolgten zus√§tzlich 236.000 Menschen die √úbertragung des “Jedermann”. Die Festspieldokumentation des ORF “Das Gro√üe Welttheater” sah eine halbe Million Zuseher auf TV-Kan√§len.

Größtes Aufzeichnungsprojekt der Geschichte der Festspiele

Der Konzertchef und Medienverantwortliche der Salzburger Festspiele, Florian Wiegand, freute sich √ľber das gro√üe Echo. Es handle sich um das gr√∂√üte Aufzeichnungsprojekt in der Geschichte der Festspiele. So k√∂nnten Menschen in der ganzen Welt trotz Corona-Reisebeschr√§nkungen das 100-Jahr-Jubil√§um mitfeiern, erkl√§rte Wiegand. Realisiert werde das Projekt in Zusammenarbeit mit Unitel, ORF, ARTE, 3sat und BR.

Zum ersten Mal gab es die Salzburger Festspiele auch live in Kinos in √Ėsterreich, Deutschland und Russland zu sehen. Die Premieren der “Elektra” und des “Jedermann” wurden am Er√∂ffnungstag in 94 Kinos √ľbertragen. “Diese Festspiel√ľbertragungen mit √ľber 4.000 Besucherinnen und Besucher haben es sogar in die Kinocharts geschafft”, so Wiegand.

Die Salzburger Festspiele haben f√ľr diesen Festspielsommer insgesamt √ľber 30 audiovisuelle Produktionen geplant. Das Festival geht heuer Corona-bedingt in verk√ľrzter Form von 1. bis 30 August √ľber die B√ľhne.

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner