Skip to content

ORF III präsentiert Programm-Offensive 2024

Am Dienstagabend stellte der führende Kultur- und Informationssender im deutschsprachigen Raum Europas sein vielfältiges Programmspektrum für alle im Globe Wien vor
© leisure communications/Christian Jobst

Roland Weißmann, Kathrin Zierhut-Kunz, Peter Schöber und Oliver Böhm

ORF III startet mit einem ambitionierten Programm in das Super-Kultur- und Wahljahr 2024. Versprochen werden mehr als 300 Neuproduktionen und über 20.000 Programmstunden – ein breites Spektrum an Inhalten „Made in Austria“. Der Sender, der täglich über 800.000 Zuschauer erreicht, legt einen besonderen Fokus auf Live-Information und Zeitgeschichte, um den Bürgern eine umfassende und objektive Berichterstattung zu gewährleisten. Besonders hervorzuheben sind rund 800 Sendestunden von „ORF III AKTUELL“ und „ORF III AKTUELL am Abend“ im Zuge des Super-Wahljahres sowie 220 Zeitgeschichte-Dokumentationen, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verknüpfen sollen. Präsentiert wurde das Programm am gestrigen Dienstagabend im Globe Wien vor rund 600 namhaften Gästen.

RZK02106 15. April 2024
© ORF / Roman Zach-Kiesling

Der ORF-Generaldirektor Roland Weißmann unterstreicht die Bedeutung des Senders im 14. Sendejahr für die österreichische Kultur- und Informationslandschaft. Man wolle mehr denn je dazu beitragen, ein „ORF für alle“ zu sein. „Das breite Spektrum des Senders drückt sich durch seine mehr als 40 Regelformate aus, die mit der Entwicklung neuer Eigenproduktionen ausgebaut werden. ORF III investiert mehr als 90 Prozent seines Etats in die heimische Produzentenlandschaft und investiert damit in die Stärkung der heimischen Wirtschaft“, so Weißmann. ORF III sieht sich als Plattform für kulturelle und gesellschaftlich relevante Ereignisse und möchte vor allem heimischen Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne bieten.

RZK02230 15. April 2024
© ORF / Roman Zach-Kiesling

Das Programmjahr 2024 wird geprägt von einer Vielzahl an Highlights, darunter neue Eigenproduktionen wie „Werner Grubers Experimentalküche“, „Wiener Liedkunst“ mit Agnes Palmisano, „Kabarettstars vom Güssinger Kultursommer“ unter dem neuen Intendanten Andreas Vitásek, sowie eine umfangreiche Berichterstattung zu den diversen Wahlen des Jahres. ORF III beweist erneut seine Stärke in der Infokompetenz und bietet ein umfassendes Angebot sowohl im linearen TV als auch online auf ORF ON.

RZK01647 15. April 2024
Andreas Vitásek // © ORF / Roman Zach-Kiesling

Auf Einladung von Generaldirektor Roland Weißmann, den Geschäftsführern Kathrin Zierhut-Kunz und Peter Schöber sowie ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm wurden unter anderem gesichtet: Josef Almer (Goldbach), Caroline Athanasiadis (Kabarettistin), Nadja Bernhard (ORF), Johannes Bruckenberger (ORF), Lou Lorenz-Dittlbacher (ORF-III-Chefredakteurin), Albert Fortell (Schauspieler), Christian Kluger (Dentsu), Hans Mahr (Medienmacher), Michael Pauser (Hitradio Ö3), Thomas Prantner (C3), Claudia Prutscher (Israelitische Kultusgemeinde), Christian Rainer (Medienexperte), Eva Schindlauer (ORF), Maria Scholl (Austria Presse Agentur) und noch viele mehr.

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner