ExtraDienst Exklusiv: Wechsel im „profil“

Nach 25 Jahren sagt Christian Rainer, sohin langgedienter profil-Herausgeber, der Kurier-Gruppe Adieu. Seinen Posten nimmt vorderhand Richard Grasl, zusätzlich zu dessen Tätigkeit als stellvertretender Chefredakteur vom Kurier.

Schon in der kommenden Ausgabe ExtraDienst, die diesen Freitag erscheint, wissen unsere treuen Stammleser mehr. Eines sei jedoch heute Morgen vorweggenommen: Das vielfach kursierende Gerücht, wonach Christian Rainer die Chefredaktion der Presse übernehmen soll, ist – eine Ente. Wie ExtraDienst aus dem inneren Zirkel der Entscheider in Erfahrung bringen konnte, ist nicht daran gedacht, in der heutigen Aufsichtsratssitzung der Styria, in der nach dem Abgang von Rainer Nowak über die markante Stelle als Presse-Chefredakteur entschieden wird, mit Rainer zu besetzen. Unser Informant gegenüber ED: „Das kann ich dezidiert ausschließen.“ In der Riege derer, die in Frage kommen, und die vielfach branchenintern kolportiert wurde, finden sich Christian Ultsch, Außenpolitikchef und Leiter der “Presse am Sonntag”, der bisherige stellvertretende Chefredakteur der Presse Florian Asamer, Innenpolitikchef Oliver Pink und Franz Schellhorn, Leiter der wirtschaftsliberalen Denkfabrik Agenda Austria und Bruder des NEOS-Politikers Sepp Schellhorn.

ABD0086 28. Februar 2024
Christian Rainer räumt das Feld. / © APA/GEORG HOCHMUTH

Was das profil betrifft, wird Richard Grasl Geschäftsführer. Christian Rainer wird unmittelbar nach Bekanntwerden seines Nachfolgers das Feld räumen. Und – der oder die Neue wird nächste Woche vorgestellt. Mehr darüber demnächst in diesem Theater.